Tipps bei Notfällen

Beratung und Hilfe ist für uns nicht auf Ihren Besuch in der Praxis und die direkte Behandlung beschränkt. Deshalb finden Sie hier in unserer „online-Praxis“ viele praktische Informationen zu Zahngesundheit und zur kieferorthopädischen Behandlung, aber auch handfeste Tipps, wenn Not am Zahn ist. Und damit wirklich alles so gut wie irgendmöglich für Sie klappt, bieten wir Ihnen ein praxiseigenes Labor und einen Erinnerungsservice.

Grundsätzlich Immer

Treten beim Tragen einer Behandlungsapparatur Probleme auf, so lassen Sie sich bitte sofort einen Termin bei uns geben und warten auf gar keinem Fall bis zur nächsten planmäßigen Kontrolle.

 

Tipps bei Notfällen in Dillingen und bei Lauingen, Höchstädt, Gundelfingen, Burgau, Günzburg

Mögliche Probleme

Bei herausnehmbaren Zahnspangen

Druckstellen

Wackelnde Milchzähne oder neu durchbrechende Zähne sowie mangelnde Mundhygiene können den Sitz der herausnehmbaren Zahnspange verändern. Kommen Sie in die Praxis und wir schleifen störende Kunststoffteile schnell ab und passen die Spange wieder an.

Lockerer Sitz

Meist helfen kleine Biegungen durch den Kieferorthopäden an den ermüdeten Haltedrähten.

Defekte / Beschädigungen

Die Spangen müssen sofort repariert oder sogar ersetzt werden. Bitte melden Sie sich umgehend bei uns.

Verlust

Möglichst schneller Ersatz, um Rückschritte in der Behandlung zu vermeiden. Vereinbaren Sie bitte rasch einen Termin mit uns.


Mögliche Probleme bei festsitzenden Zahnspangen

Gelöstes Bracket oder Band

Lockere Brackets oder Bänder sollten schnell wieder befestigt werden, um eine einwandfreie Funktion der festen Zahnspange zu gewährleisten und Karies sowie Entkalkungen an den Zähnen zu vermeiden. Hat sich ein Bracket oder ein Band vollständig gelöst und keine Verbindung mehr zum Bogen, so versuchen Sie bitte ganz vorsichtig, das gelöste Teil zu entfernen und bringen Sie es bitte zum nächsten Termin unbedingt mit. Bitte vereinbaren Sie möglichst schnell eine Termin in unserer Praxis!

Gelöster Bogen

Versuchen Sie bitte, den Bogen mit einer Pinzette wieder in das Bracket oder das Band einzusetzen.

Pieksende Drähte und störende Bogenenden

Kleben Sie einfach etwas von dem Schutzwachs, das Sie von uns erhalten haben, bis zum vereinbarten Notfalltermin auf das Draht- oder Bogenende.

Gebrochene Drahtbögen

Die Bögen müssen sofort ausgetauscht werden. Bis zum Notfalltermin decken Sie stechende Enden mit Schutzwachs ab.

Verlorene Gummiringe oder Gummiketten

Die Funktion der Apparatur ist so nicht aktiv. Um den Behandlungserfolg nicht zu gefährden, sollten Sie die Gummis möglichst bald ersetzen lassen.

Druckstellen an Lippen, Wangen, Gaumen

Bei wunden Stellen helfen Mundspülungen oder Pinselungen mit heilenden Tinkturen (z.B. mit Kamillosan). Tritt keine Besserung ein, vereinbaren Sie bitte einen Notfalltermin mit uns.

Mißempfindungen an den Zähnen, Lockerung von Zähnen

Zu Beginn der Behandlung und bei der Aktivierung der Zahnspange kann es für einige Tage zu einer erhöhten Empfindlichkeit der Zähne oder auch zu einer vorübergehenden Lockerung kommen. Dies ist zwar störend, aber kein Grund zur Sorge, da die Zähne sich nach der beabsichtigten Zahnbewegung wieder vollkommen festigen.

Zahnfleisch­entzündung

Die Mundschleimhaut kann anfänglich durch die ungewohnte Apparatur entzündliche Stellen bekommen. Meist haben Zahnfleischentzündungen aber ihre Ursache in mangelnder Mund- und Zahnpflege. Putzen Sie bitte die Zähne und das Zahnfeisch nach jedem Essen so, wie wir es Ihnen geraten haben. (Prophylaxe-Programm)

Unfall­verletzungen von Zähnen

Erste-Hilfe-Maßnahmen


Ruhe bewahren.

Bei Bewusstlosigkeit, Schock, Platzwunden u.ä. sofort einen Notarzt rufen.

Bei starker Blutung auf Gaze oder Stoff-Taschentuch beißen; wenn möglich äußerlich Eiswürfel auflegen.

Bei abgebrochenen Zähnen die Bruchstücke suchen, feucht lagern (Milch, isotonische Kochsalzlösung, Dentosafe) und zum Zahnarzt / Kieferorthopäden mitbringen.

Bei gelockerten oder verschobenen (schief stehenden) Zähnen auf gar keinen Fall am Zahn irgendetwas machen, sondern sofort zum Zahnarzt / Kieferorthopäden gehen.

Bei ausgeschlagenen Zähnen bitte den Zahn suchen; bitte bedenken Sie bei einem fehlenden / nicht mehr zu sehenden Zahn, dass er auch in den Kieferknochen gedrückt sein kann oder in die Mundhöhle. Seien Sie ganz vorsichtig beim Anfassen des ausgeschlagenen Zahns: Nur die Zahnkrone vorsichtig anfassen, nicht die Zahnwurzel! Und bitte auf keinen Fall den Zahn reinigen, auch wenn er im Dreck gelegen ist. Am besten ist es, den Zahn in kalte Milch zu legen oder in eine sterile Kochsalzlösung oder in den Dentosafe, eine spezielle Rettungsbox für Zähne und Zahnfragmente. Legen Sie ausgeschlagene Zähne nicht in Wasser und bewahren Sie sie auch nicht trocken auf. Denn es geht dabei immer um die Rettung der lebenden Zellen an der Zahnwurzel, die dann erhalten bleiben, wenn der Zahn innerhalb von 30 Minuten nach dem Unfall in eine geeignete Flüssigkeit gelegt wird.

Nach jedem Unfall immer so schnell wie möglich den Zahnarzt aufsuchen!

Praxiseigenes Labor in Dillingen und bei Lauingen, Höchstädt, Gundelfingen, Burgau, Günzburg

Praxiseigenes Labor

Kurze Wege, direkter Kontakt, unmittelbare Abstimmung mit den Patienten – das sind die unschlagbaren Vorteile eines praxiseigenen Labors.

Alles geht ein wenig schneller und deutlich genauer, wenn die Laborspezia- listen direkt involviert sind und die Zahn-/ Kiefersituation aus eigenen Anschauung kennen. Sie als Patient können mitreden, wir können besser erklären – das Ergebnis kommt zuverlässig.

Wir rufen Sie an!

Die Zeit rast dahin, die Tage sind mit Verpflichtungen voll – wie leicht verliert man da das Gefühl für Fristen oder vergisst Kontrolltermine. Wir helfen Ihnen beim „Drandenken“ und erinnern Sie per Telefon – wenn Sie das möchten. Nutzen Sie diesen kostenlosen Service und lassen Sie sich erinnern!

Web-Tipps

Das Internet bietet unzählige Informationen zum Thema Zähne und damit eine einmalige Chance zur einfachen Informationsbeschaffung.

Sie finden die Links unterteilt in die Seiten der wissenschaftlichen-/ berufspolitischen- Gesellschaften:

Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden
Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V.
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Deutsche Gesellschaft Zahnärztliche Schlafmedizin
Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit e.V.
Schweizerische Gesellschaft für Kieferorthopädie
Orthoparlando

sowie Informationsseiten für Patienten:

www.kfo-online.de
www.gut-lachen.info
www.zahnspangen.org
www.smiles-online.de
www.lingualtechnik.de
www.ikg-online.de